Seitenmenü anzeigen
Sie sind hier:  Angebote  /  Ihr Weg in den Job

Ihr Weg in den Job

Natürlich möchten Sie nach der Ausbildung ins Berufsleben starten und Ihr eigenes Geld verdienen. Dabei unterstützen wir Sie mit allen Kräften!

Von Anfang an ist Ihre berufliche Reha-Maßnahme beim RKI BBW darauf ausgerichtet, Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen. Es wird mit Ihnen individuell nach Ihren Interessen und Stärken/Fähigkeiten ein Plan (genannt: Förder- und Integrationsplan) entwickelt und kontinuierlich fortgeschrieben, um Sie dabei zu unterstützen, am Ende eine passgenaue Arbeitsstelle zu finden.

Durch zusätzliche Qualifizierungsbausteine, die Sie während Ihrer Ausbildung erwerben (können) erhöhen Sie Ihre Chancen bei der späteren Bewerbung.  

In Praktika lernen Sie verschiedene Unternehmen und mögliche Tätigkeitsfelder Ihres Berufes kennen. In verschiedenen Praxisphasen können die Belastungsansprüche nach und nach erhöht werden. Als VAmB-Teilnehmer/in bieten wir Ihnen zusammen mit unseren Kooperationsbetrieben eine Ausbildungsform an, mit umfangreicheren betrieblichen Praxisphasen.

Durch das kontinuierliche Angebot an Bewerbungstrainings während Ihrer Maßnahme erhalten Sie Sicherheit und Übung bei der Erstellung von Unterlagen nach aktuellen Standards und der Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche.

Im letzten Ausbildungsjahr werden Sie dann durch das Absolventenmanagement gezielt auf Ihren Einstieg ins Erwerbsleben vorbereitet. Die Mitarbeiterinnen des Integrationsteams sind Ihre Ansprechpartnerinnen in allen Fragen rund um die Arbeitswelt. Sie unterstützen Sie bei der Arbeitsplatzsuche und stehen Ihnen noch mindestens 6 Monate nach der Ausbildung mit Rat und Tat zur Seite.

Qualifizierungsbausteine

Sie können unter den folgenden Qualifizierungsbausteinen wählen:

Verschiedene Computerkurse, der ECDL-Führerschein, Gabelstaplerführerschein, Telefontrainings, Seminare und Unterweisungen zu verschiedenen Maschinen und Arbeitstechniken, der Erwerb eines Führerscheins, der vom RKI BBW finanziell gefördert wird.

Praktika

Während des gesamten Praktikums steht Ihnen Ihr zuständiger Ausbilder begleitend zur Seite. Im letzten halben Jahr der Ausbildung finden zudem Vermittlungspraktika mit Unterstützung der Mitarbeiterinnen des Integrationsmanagements statt.

Verzahnte Ausbildung in Berufsbildungswerken

In einer speziellen Ausbildungsform findet die Ausbildung zu einem Drittel in einem kooperierenden Betrieb statt. Die Praxisphasen sind also deutlich höher als in den üblichen Ausbildungen.

Partnerschaften, Kooperationen und Netzwerke

Für eine große Vielfalt und Auswahl sowie höhere Verbindlichkeit bei der Vermittlung in Praktika und schließlich eine Beschäftigung bauen wir ständig unser bestehendes Netzwerk von Organisationen und Unternehmen aus. Für spezielle Programme (z.B. VAmb) vereinbaren wir diese Kooperationen vertraglich.

Bewerbungstraining

Im RKI BBW finden Telefontrainings für alle Ausbildungsgruppen und Bewerbungstrainings in der Berufsschule zur Erstellung der Unterlagen statt.

Zudem bietet das RKI BBW für die Gruppe der Ausbildungsabsolventen ca. 6 Monate vor ihrem Abschluss ein gezieltes und intensives Bewerbungstraining durch einen professionellen Bewerbungscoach an. Dazu gehört auch, dass Sie die Möglichkeit erhalten, kostenfrei ein Bewerbungsfoto in einem Fotostudio oder bei einem Bewerbungsfotoshooting im RKI BBW vor Ort anfertigen zu lassen.

Absolventenbetreuung

Zu den Angeboten unseres Integrationsteams gehören:

  • Informationsveranstaltungen mit der Agentur für Arbeit
  • Anlegen eines Online-Bewerberprofils in der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit
  • Unterstützung bei der „arbeitsuchend“-Meldung und Zusammenstellung erforderlicher Unterlagen für die Arbeitsagentur
  • Begleitung zu Terminen bei der Arbeitsagentur oder dem JobCenter
  • wöchentliche Sprechstunde für Absolventen 
  • Hilfe bei der Stellensuche
  • individuelle Unterstützung beim Erstellen von Bewerbungen
  • Vorbereitung und bei Bedarf Begleitung zu Vorstellungsgesprächen
  • Messebesuche
  • Unternehmensexkursionen
  • Beratung und Unterstützung im Fall von Konflikten mit dem Arbeitgeber
  • Nachbetreuung und Unterstützung für ein halbes Jahr nach der Ausbildung
  • Austausch mit ehemaligen Auszubildenden / Kontakte zu ehemaligen Auszubildenden