Nach der Ausbildung eine Arbeit finden
Integration in ArbeitIntegration in Arbeit

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Berufliche Rehabilitation
  3. Integration in Arbeit

Integration in Arbeit

Natürlich möchten Sie nach der Ausbildung ins Berufsleben starten und Ihr eigenes Geld verdienen. Dabei unterstützen wir Sie mit allen Kräften! Ihre berufliche Reha-Maßnahme ist von Anfang an darauf ausgerichtet, Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen.

Kontakt

Reha-Servicebüro
Tel. 030 365 02-222
info(at)bbw-rki-berlin.de

Krampnitzer Weg 83 - 87
14089 Berlin

Ihr Weg in den Job

Ihre Interessen, Stärken und Fähigkeiten bilden die Grundlage für einen gemeinsam entwickelten individuellen Förder- und Integrationsplan. Dieser wird kontinuierlich angepasst und ausgebaut, damit Sie am Ende eine passgenaue Arbeitsstelle finden.

Durch zusätzliche Qualifizierungsbausteine, die Sie während Ihrer Ausbildung erwerben (können), erhöhen Sie Ihre Chancen bei der späteren Bewerbung.  

Praktika

In Praktika lernen Sie verschiedene Unternehmen und mögliche Tätigkeitsfelder Ihres Berufes kennen. In verschiedenen Praxisphasen können die Belastungsansprüche nach und nach erhöht werden. Praktika bieten Ihnen die Möglichkeit, frühzeitig eigene berufliche Kontakte zu knüpfen.

Verzahnte Ausbildung

Die Verzahnten Ausbildung mit Berufsbildungwerken (VAmB) ermöglicht es Ihnen, sich längerfristig in Kooperationsbetrieben durch praktische Erfahrung zu qualifizieren. VAmB-Einsätze können bis zu 18 Monate dauern. Nicht selten bilden sie die Grundlage für ein späteres Arbeitsverhältnis.

Bewerbungstraining

Durch das kontinuierliche Angebot an Bewerbungstrainings während Ihrer Maßnahme erhalten Sie Sicherheit und Übung beim Erstellen von Unterlagen nach aktuellen Standards und dem Vorbereiten auf Vorstellungsgespräche.

Absolventenmanagement

Im letzten Ausbildungsjahr werden Sie von uns gezielt auf Ihren Einstieg ins Erwerbsleben vorbereitet. Die Mitarbeiter/innen unseres Case-Managements unterstützen Sie bei der Suche nach einem Arbeitsplatz in einer für Sie passenden Arbeitsumgebung.

Auch nach Ihrer Ausbildung stehen wir Ihnen beratend zur Seite, weitere sechs Monate lang. In der Regel finden mehr als 50 Prozent unserer Absolventinnen und Absolventen innerhalb dieser Nachbetreuungszeit einen Arbeitsplatz.

Sie wollen noch etwas mehr wissen?

  • Praktika

    Bei einer 3-jährigen Ausbildung umfasst das Praktikum 26 Wochen. Während der gesamten Zeit stehen Ihnen Ihre zuständigen Ausbilder/innen begleitend zur Seite. Im letzten halben Jahr der Ausbildung finden zudem Vermittlungspraktika mit Unterstützung der Mitarbeiter/innen des Case-Managements statt.

  • Verzahnte Ausbildung in Berufsbildungswerken (VAmB)

    In dieser speziellen Ausbildungsform findet die Ausbildung zu einem Drittel in einem kooperierenden Betrieb statt. Die Praxisphasen sind also deutlich höher als in den üblichen Ausbildungen.

  • Partnerschaften, Kooperationen und Netzwerke

    Für eine große Vielfalt, Auswahl und Verbindlichkeit bei der Vermittlung in Praktika - und schließlich in eine Beschäftigung - bauen wir unser bestehendes Netzwerk von Organisationen und Unternehmen stetig aus. Für spezielle Programme, wie die Verzahnte Ausbildung (VAmB), vereinbaren wir die Kooperation vertraglich.

  • Bewerbungstraining

    Alle Auszubildenden des RKI BBW können sechs Monate vor ihrem Abschluss an Telefontrainings teilnehmen. Das Ziel ist, schon im Erstkontakt einen guten Eindruck zu hinterlassen. Zusätzlich lernen sie in der Berufsschule, überzeugende Bewerbungen zu verfassen.

    Zudem bietet das RKI BBW für alle Ausbildungsabsolvent/innen ca. sechs Monate vor ihrem Abschluss ein gezieltes und intensives Bewerbungstraining durch einen professionellen Bewerbungscoach an. Dazu gehört auch, dass Sie die Möglichkeit erhalten, kostenfrei ein Bewerbungsfoto in einem Fotostudio oder bei einem Bewerbungsfotoshooting im RKI BBW vor Ort anfertigen zu lassen.

  • Absolventenmanagement

    Zu den Angeboten unseres Case-Managements gehören:

    • Informationsveranstaltungen mit der Agentur für Arbeit
    • Anlegen eines Online-Bewerberprofils in der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit
    • Unterstützung bei der „Arbeitsuchend“-Meldung und Zusammenstellung erforderlicher Unterlagen für die Arbeitsagentur
    • Begleitung zu Terminen bei der Arbeitsagentur oder dem JobCenter
    • wöchentliche Sprechstunde für Absolventen 
    • Hilfe bei der Stellensuche
    • individuelle Unterstützung beim Erstellen von Bewerbungen
    • Vorbereitung und bei Bedarf Begleitung zu Vorstellungsgesprächen
    • Messebesuche
    • Unternehmensexkursionen
    • Beratung und Unterstützung im Fall von Konflikten mit dem Arbeitgeber
    • Nachbetreuung und Unterstützung für ein halbes Jahr nach der Ausbildung
    • Austausch mit ehemaligen Auszubildenden / Kontakte zu ehemaligen Auszubildenden